GLS Bank und Mikrokreditfonds wollen Mikrokreditprojekt verlängern

On Oktober 11th, 2013, posted in: Aktuelles von

Lange Zeit war ungewiss, ob sich der Verwaltungsrat des Mikrokreditfonds Deutschland und die GLS Bank über eine Verlängerung des Mikrokreditprojekts einigen können. Jetzt kam der erste Entwurf, der eine Verlängerung der Kreditvergabe über das Jahr 2013 hinaus möglich macht.

„Wir freuen uns, unseren bestehenden und neuen Kunden auch in Zukunft eine Alternative zur klassischen Bankenfinanzierung anbieten zu können“, so Geschäftsführer Benjamin Franz. Die hohe Qualität an die Kreditprüfung und die Kreditbewertung sowie die niedrigen Risikoquoten des KID, seien letztlich ausschlaggebend dafür, als Partner für Fonds und Bank weiterhin in Frage zu kommen. Unbestritten dürfte mittlerweile sein, dass es eine Deckungslücke bei kleinen Unternehmenskrediten gibt. Unbestritten dürfte es weiterhin sein, dass es Lösungsmodelle gibt, diese Deckungslücke schließen zu können. Dies zeigt nicht zuletzt die Erfolgsgeschichte des Kapitalinstitut Deutschland (KID).

In den kommenden Tagen wird von Seiten des KID eine Stellungnahme zum Vertragsentwurf abgegeben werden. Positive Ansätze werden dabei genauso diskutiert, wie Schwachstellen des neuen Kooperationsvertrages. Im Mittelpunkt der Kritik wird das eigentliche Ziel des Mikrokreditfonds Deutschland stehen, ein „nachhaltiges alternatives Angebot an Mikrokrediten“ zu schaffen. In diesem Zusammenhang werden Gespräche erfolgen müssen, da dieses Ziel nicht deckungsgleich mit den Vorgaben im neuen Kooperationsvertrag ist.
Comments are closed.