Ab 13.6.14 gilt die neue Verbraucherrechterichtlinie

On Juni 23rd, 2014, posted in: Aktuelles, Allgemein von

Das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie wurde am 14.06.2013 durch den Deutschen Bundestag beschlossen und ist am 13.06.2014 in Kraft getreten. Zahlreiche wesentliche Änderungen bringt dieses Gesetz mit sich, die gerade für den Online-Handel eine enorme Umstellung bedeuten, aber auch für das Kreditgeschäft. Grundlegend muss festgehalten werden, dass das Gesetz aufgrund der Harmonisierung in den Mitgliedsstaaten einen positiven Einfluss auf den grenzüberschreitenden Handel mit sich bringt. Primäre Ziele der Verbraucherrechterichtlinie
  • Verbesserung des Verbraucherschutzniveaus
  • Angleichung der Rechtsvorschriften in den europäischen Mitgliedsstaaten
  • Beseitigung der Hindernisse auf dem Binnenmarkt sowohl für Händler als auch Verbraucher
  • Verringerung der Kosten beim grenzüberschreitenden Handel
Änderungen aufgrund der Verbraucherrechterichtlinie für Mikrofinanzinstitute und Mikrokreditnehmer/innen
Die neuen gesetzlichen Bestimmungen sind auf alle ab diesem Datum (13.06.14) geschlossenen Verträge anzuwenden. So bestehen die Auswirkungen zum Beispiel auf die Kreditsicherheiten. Wir gehen aktuell von folgender Umsetzung aus:
  • Bei allen Verbraucherkrediten werden die neuen vorvertraglichen Informationen für Kreditsicherheiten eingesetzt.
  • Es ist hinsichtlich der vorvertraglichen Informationen eine Empfangsbestätigung vom Sicherungsgeber einzuholen
  • Für die Auszahlung wird voraussichtlich auf den Ablauf der Widerrufsfrist verzichtet
Comments are closed.